Bronchitis Medikamente – Von Helferlein und dem Wolf im Schafspelz

Bronchitis Medikamente

 

Bronchitis Medikamente, Mittel bei Bronchitis
© Alexandra H. / pixelio.de

Bronchitis Medikamente, die speziell die Bronchitis ins Fadenkreuz nehmen, existieren leider nicht. Eine Bronchitisbekämpfung besteht hauptsächlich darin, den Körper bei der Infektabwehr zu unterstützen und die typischen Symptome zu lindern. Der Fokus liegt in der ersten Linie auf die Stillung des Hustens, der Lösung des Schleims und der körperlichen Schonung. Gelegentlich kommt es ebenfalls vor, dass sich im Krankheitsverlauf Fieber breit macht. Mach es dem Körper also so einfach wie möglich, die Bronchitis wieder abzuschütteln. Denn in der Regel ist eine Bronchitis eher unkompliziert und belästigt dich nur kurzzeitig. Jedoch nur dann, wenn effektiv dagegen vorgegangen wird. Halten wir also fest: Bist du erkrankt, sollten folgende Mittel gegen Bronchitis zu deiner Grundausstattung gehören:

  • Hustenstiller (NUR bei trockenem Husten – z.B Hustenstiller Ratiopharm)
  • Schleimlöser (z.B WICK Schleimlöser)
  • Fiebersenker (z.B Ibuprofen)

Alle aufgezählten Mittel gegen Bronchitis sind in jeder Apotheke rezeptfrei zu bekommen. Medikamente sind natürlich immer die schnelle Variante.  Allerdings bringt jedes Medikament Nebenwirkungen mit sich. Willst du deinen Körper keinen Pharmakeulen aussetzen, kannst du dich an meine zuverlässigsten Hausmittel halten. Diese sind mehrfach praxiserprobt und helfen zuverlässig. Hast du zum ersten mal eine Bronchitis und weißt nicht, wie du damit umgehen sollst, habe ich für dich HIER einen kleinen Leitfaden erstellt. So gehst du sicher mit der Krankheit um.

Antibiotika bei Bronchitis

Medikamente bei Bronchitis, Mittel gegen BronchitisIn den meisten Fällen wird eine Bronchitis von Viren ausgelöst. In diesem Fall ist es also wenig sinnvoll sofort nach Erkrankung anzufangen, Antibiotika bei Bronchitis zu schlucken. Denn Antibiotika richten NICHTS gegen Viren aus. Ist die Infektion jedoch bakterieller Natur, erkennbar an gelb-grünlichem Schleim, ist Antibiotika bei Bronchitis angebracht. Wie du selber unterschieden kannst welche Gattung Bronchitis du hast, erfährst du in diesem Text. Jedenfalls scheinen Ärzte bei Antibiotika ganz besonders großzügig zu sein. Da sitzt das Rezeptheft locker. Selbstverständlich sind Antibiotika eine große Errungenschaft und haben sicherlich schon viele Menschenleben gerettet, doch solange du nicht mit dem Tode ringst, solltest du dir zweimal überlegen ob du sie wirklich nimmst. Denn die Wahrheit ist, dass Antibiotika zwar die Krankheit besiegen, aber eine verheerende Wirkung auf deinen Organismus hat.

Das Schlimme ist, dass dieses äußerst aggressive Mittel nicht zwischen guten und schlechten Bakterien unterscheiden kann und einfach alles auf ihrem Weg durch den Darm angreift. 85% unseres Immunsystems sitzt übrigens im Darm. Ergo, werden die guten Bakterien massenhaft dahingerafft, machst du dich anfälliger für weitere Krankheiten. Das ist auch nur ein kleiner Abstrich von Nebenwirkungen von Antibiotika. In letzter Zeit stehen sie nicht umsonst immer mehr in der Kritik. Alles in Allem ist das keine erfreuliche Meldung über ein Medikament, was uns helfen soll. Oder?….

Ich litt lange unter Bronchitis und habe so einiges durchgemacht. Bronchitis Medikamente haben mir wenig geholfen. Ich erzähl dir warum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.